Santoku Messer: das japanische Klassiker in der europäischen Küche

Das Santoku Messer ist ein Schneidwerkzeug zum Kochen kommen aus dem land der aufgehenden Sonne. Die Japaner lieben dieses Messer, denn es ist vielseitig und bequem. In der japanischen Sprache, das Wort "Santoku" bedeutet "drei gute Dinge" oder "drei-nutzen", die in vollem Umfang die technischen Merkmale dieses Tools.

Mit seiner Hilfe können Sie in jedem Technik des Schneidens, das ist angenehm für Ihre Seele. Kurz gesagt, dieses tool ersetzen kann mehrere traditionelle Messer in der Küche.

Zunächst wird der Einsatz der Mehrzweck-Santoku Messer war nicht so, wie es jetzt ist. Es wurde entwickelt als Ersatz oder Alternative version des Französisch-Schneidwerkzeug zum schneiden von Rindfleisch. Dann wurde es angepasst an die Bedürfnisse der japanischen Küche, und er hat sich zu einem wirklich vielseitigen Werkzeug sowohl für professionelle und Zuhause Kochen.

Der Inhalt des Artikels

Wichtige Vorteile der Santoku-und der Zweck Ihrer Verwendung

Santoku Messer: das japanische Klassiker in der europäischen Küche

Dieses tool ist sehr bequem zu bedienen.

Was ist es?

Vor allem für das schneiden von Fleisch, Fisch und andere ungesunde Produkte. Es ist auch geeignet für das Zerkleinern von Gemüse und Obst, Eintopf, Suppe, Salat oder anderen snacks.

Natürlich, um es besser mit der direkten Ziele. Obwohl manchmal schneiden Sie die Gastgeberin, die auch das Brot, mit einem japanischen Küchenmesser für alle Zwecke.

Einige, zu erwerben, dieses tool, völlig zu vergessen, über die ähnlichkeiten, weil es ein Vielfaches übersteigt, und deren Qualitätsmerkmale.

Es wird der beste Kauf für praktische Menschen, die nicht wollen, um Durcheinander Ihre Küche mit vielen Extras.

Also, was und wie ein Santoku-Messer?

Wichtige Informationen über das nützliche tool

Die Größe und die Form der Santoku optimal für das schneiden von kleinen würfeln, Schichten und Streifen. Slice Ihr Fleisch und Gemüse. Aber, obwohl die japanischen Messer sind ein charakteristisches Merkmal ist die Vielseitigkeit, es ist besser, nicht zu überlasten.

Zum Beispiel, wenn Sie möchten, führen Sie eine komplette Schlachtung Fleisch, Sie würde besser zu kaufen, die standard-Axt, die ist konzipiert für das schneiden von Knochen und sehnen. Und zur Aufladung dieses Santoku ist nicht genau verfolgt. Aber wenn Sie hauptsächlich mit Fleisch, seinen Kauf wird die beste Lösung für Sie.

Santoku hat eine Klinge in der form eines "Lammes". Dadurch wird ein kleiner Abstand zwischen Schneide und Unterlage, wenn Sie mit. So werden die meisten dieses Werkzeug ist geeignet für das schneiden gerade nach unten. Es ist bequem zu führen fließende übergänge beim schneiden lockig. Dieser Koch Messer hat einige Einschränkungen in Bezug auf die Herrschaft, weil der Knorpel und anderen dichten Einschlüsse, insbesondere Fleisch oder Fisch, es ist besser, nicht zu schneiden.

Für was braucht ein Messer Santoku?

Um zu Schleifen Produkte auf traditionelle Art und Weise:

  • Cubes;
  • Streifen;
  • Halb-Ringe;
  • Ringe;
  • Quadrate;
  • Der shredder.

Im Prinzip, es kann verwendet werden, zum schneiden von Fleisch und Fisch-Falle das Produkt von kleinen Knorpeln und Knochen.

Die Klinge der Länge des Werkzeugs ist kleiner als die konventionellen. Klassische japanische Santoku hat die beste balance, aber seine westlichen Kollegen unterscheiden sich nicht per se. Wenn Sie kaufen wollen ein echtes Werkzeug, das Sie besser kaufen ein Messer, made in Japan.

Es ist bequem geschnitten mit einem Messer, Santoku?

Natürlich. Allerdings sollten Sie vertraut sein mit Techniken von schneiden Produkte, um echten Komfort in der Küche.

Die richtige Schnitt-Technik

Santoku Messer: das japanische Klassiker in der europäischen Küche

Viele Anfänger, und erfahrene Hausfrauen, sich zu Fragen, was bequemer ist, ein Kochmesser oder Santoku?

Die eindeutige Antwort kann nicht gegeben werden, weil unterschiedliche Menschen haben sehr unterschiedliche Vorstellungen über diese. Einige stark unbequem zu halten in der hand japanische Werkzeug, während andere, versucht mal, mit ihm zu arbeiten, nie wieder zu den üblichen Küchenutensilien. Aber es ist unmöglich, nicht zu reservieren, die Hauptsache – das Santoku ist wirklich praktischer und vielseitiger als die üblichen Kochmesser.

Also, wenn Sie sind ein Ziel für Praktikabilität, sollten Sie sich für eine dauerhafte Nutzung es.

Und natürlich, um das tool zu verwenden, die Sie sich wohl fühlen, Sie müssen wissen, die Technik des Kochens der capture-tool.

Der richtige Griff:

  1. Nehmen Sie die Klinge, drückte seinen Daumen und Zeigefinger (gebogen) finger der rechten oder linken hand (je nachdem, ob Sie rechts-oder linkshändigen);
  2. Die anderen drei Fingern fassen Sie den Griff der schneidenden Objekt;
  3. Man sollte nicht komprimieren das Werkzeug, mit Ihren Fingern zu hart, da dies kann dazu führen, dass unnötige Beschwerden durch die Sie nicht verwenden Sie die Messer für eine lange Zeit. Ihr Griff sollte nicht zu stark sein, aber fest und zuversichtlich ist das wichtigste in der Technik des Schneidens Produkte. Balancing in diesem plan, werden Sie in der Lage zu arbeiten für eine Recht lange Zeit und wird nicht erleben, keine Beschwerden.

Die häufigsten Fehler im plan zu erfassen sind jene, wenn man einen Koch, wie man in seiner hand ein Schwert. In jedem Fall können Sie Sie nicht setzen Sie Ihren Zeigefinger auf der Rückseite der Klinge, so dass man sich verletzen kann.

Kleine Messer halten, rechts in die Handfläche, die Finger. Daumen, während leicht verzögert nach oben, und alle anderen, gebeugt unter das Werkzeug selbst. Solche Produkte werden Häufig verwendet, zu reinigen, bestimmte Gemüse und Früchte.

Beim schneiden Produkte sind in verschiedenen teilen der Klinge. In der Regel liegt der Fokus auf der Mitte. Der Teil der Klinge ist an der Spitze, für so genannte "zarte" Fleisch, wenn Sie Sie brauchen sehr fein hacken Lebensmittel oder Kräuter. Ferse (gegenüber der Tipp-Seite) verwendet, in Fällen, wenn Sie müssen, schneiden Sie auf etwas hartes. Das ist, wo wir brauchen mehr Kraft.

Allgemeine Empfehlungen für die Auswahl und die Pflege

Was auch immer Messer, die Sie planen zu kaufen, die Sie brauchen, um einen Blick auf seine qualitativen Eigenschaften.

Wählen Sie das instrument vorsichtig und sanft. Nicht alles glauben, was Sie sagen, der Berater in der Filiale. Erforderlich ist zunächst die Untersuchung der Eigenschaften von Metallen, die gemacht werden können, ähnliche tools, und wählen unter Ihnen geeignet. Natürlich, es ist am besten kaufen Sie eine Edelstahl-Messer, weil es ist geeignet für die meisten Produkte und hat keine Eigenschaft, auf die Schäden, die oxidierenden Metall. Sie können Ihre Aufmerksamkeit auch auf die Materialien der Klinge, als carbon steel, high carbon Stahl und legiertem Stahl.

Allgemeine Empfehlungen für den korrekten Betrieb der Messer:

Santoku Messer: das japanische Klassiker in der europäischen Küche
  1. Das instrument muss immer geschärft werden. Zum Lebensmittel schneiden mit einem stumpfen Messer ist nicht nur lästig und gefährlich, sondern auch schädlich für das Gerät selbst;
  2. Wenn Sie speichern Sie die Messer in einer Schublade nach dem waschen Sie sollten trocken gewischt werden;
  3. Lassen Sie niemals Werkzeuge in der Spüle über Nacht. Wenn heute kann man nicht waschen Sie alle Utensilien, reinigen Sie Sie mindestens;
  4. Speichern Sie Messer am besten in Holz-Untersetzer;
  5. Wenn möglich, schneiden Sie nicht auf Glas-Board. Es ist wirklich hygienischer als ein Holz oder auch Kunststoff, aber wenn es die klingen stumpf sehr schnell und werden unbrauchbar. Sie haben die Wahl – entweder Sie sorgen für die Leichtigkeit in der Abwasch, oder für eine lange und produktive Lebensdauer des Schneidwerkzeugs.

Die richtige Verwendung und Aufbewahrung von Messern ist wichtig für Ihre dauerhafte und nachhaltige Nutzung. Behandeln Sie das instrument mit Sorgfalt, und er wird dir Antworten lange und nützlichen service.