Das Medikament "Asparcam": Nutzungsbedingungen, Indikationen und Kontraindikationen

Menschen mit Herz-Probleme, ich weiß, dass oft die Ursache Ihrer Beschwerden wird ein Mangel an Mineralstoffen, besonders magnesium und Kalium. In dieser Hinsicht zeigten Sie die Verwendung von Zubereitungen, die diese Stoffe. Mit der Schwächung des Körpers, Gesicht und werdende Mütter, denn es trägt eine doppelte Belastung in der Zeit des Tragens ein baby.

Es ist ein Verwandtes problem, die Schwangerschaft ist manchmal auch notwendig, zu trinken, Produkte, die magnesium-und Kalium -, insbesondere "Asparkam", aber Sie können es tun, als "in-position"? Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie wissen, über die Medikamente und Indikationen für deren Verwendung mehr.

Der Inhalt des Artikels

Was ist dieses Medikament?

Dieses Medikament ist eine Quelle von magnesium und Kalium.

Die Eigenschaften der Droge:

  • Regulation von Stoffwechselprozessen;
  • Die Sättigung des Organismus mit den notwendigen Elementen;
  • Die Normalisierung der Aktivität des Herz-Kreislauf-system;
  • Verordnung der Energie-Prozesse.
Das Medikament

Das Medikament wird als sicher für die schwangere Frau den Körper, aber das bedeutet nicht, dass das Medikament kann derzeit ernennen, die in seinem alleinigen Ermessen, zu nehmen, ohne ärztliche Aufsicht, um zu verhindern, dass. In einigen Fällen, eine der wenigen, die während der Schwangerschaft Schaden kann.

Der Gehalt an Kalium und anderen Elementen sollte in Ordnung sein. Sein Mangel wie überschuss können zu Problemen führen, besonders in der Zeit der Schwangerschaft.

Hypokaliämie

Dieses Phänomen ist assoziiert mit reduzierten Ebenen des Minerals im Blut.

Es wird begleitet von folgenden Symptomen:

  • Tachykardie;
  • Apathie, Schwäche, chronische Müdigkeit, Schläfrigkeit;
  • Die Trockenheit der Haut und Verringerung der Empfindlichkeit;
  • Die Senkung des Blutdrucks;
  • Erbrechen.

Dementsprechend, um loszuwerden, diese Symptome und die Probleme, bringt den Mangel an Substanz in das Blut, beseitigt durch das erhöhen des Inhalts, insbesondere mit Hilfe von"Asparkam".

Ursachen der Hypokaliämie:

Das Medikament
  1. In vielen Fällen, die Ursachen der Hypokaliämie während der Schwangerschaft – frühe toxicosis. Wenn das Phänomen
    beobachtet in der zweiten Hälfte der Zeit, die tragen ein Kind, es heißt Präeklampsie. Es ist verursacht durch eine schlechte Durchblutung in den Gefäßen. Das Blut stagniert in Ihnen, und in einigen Fällen, die Flüssigkeit bewegt sich aus den Blutgefäßen in den Raum zwischen den Zellen, Sie bilden eine"versteckte" Schwellung. Zunächst sind Sie unsichtbar, und später manifestiert. Wenn die Zeit nicht bezahlen, die Aufmerksamkeit auf das Phänomen, und nicht behandeln Sie es auf die Letzte Etappe, die betroffen sein können, die durch das Gehirn (Präeklampsie). Symptome der Erkrankung sind hoher Blutdruck, Krämpfe, Kopfschmerzen. Bekannt sind Fälle, wenn eine Frau fiel in ein Koma wegen der Krankheit;
  2. Unter den Ursachen der Hypokaliämie ist festzuhalten, dass die Mineralien aus dem Körper der Mutter übertragen werden, um das baby auf die Bildung der Gewebe. Es passiert auf der 2. und 3. Trimenon der Schwangerschaft. Aufgrund von Mangel an Mineralstoffen hat die Frau Krämpfe, Muskelschmerzen und oft in der Nacht passiert.

Hyperkalemia

Die Erkrankung ist assoziiert mit einem hohen Gehalt des Minerals. Die ärzte sagen, dass dieses Phänomen ist nicht weniger gefährlich als Hypokaliämie, und manchmal mehr.

Symptome von hyperkalemia:

Das Medikament
  • Schmerzen in Muskeln, Zunge;
  • Schläfrigkeit, Müdigkeit, geistige Verwirrung;
  • Lähmung, Parese;
  • Bradykardie (langsamer Herzschlag Muskel);
  • In einigen Fällen, auch Herzinsuffizienz;
  • Die Senkung des Blutdrucks.

Zu bewältigen, die mit dem Phänomen ermöglichen die Injektion von Antagonisten Kalium – calcium-Salze und Natrium, die Produktion von speziellen Lösungen.

Indikationen und Kontraindikationen für die Ernennung von "Asparkam"

So, ein überangebot an Kalium kann sehr gefährlich für die Gesundheit von Mutter und Kind. In diesem Zusammenhang wenden Sie das Medikament nur auf Rezept.

Indikationen – Mangel an mineral -, contra – standard oder-überschuss. Kontraindikationen sind Allergien, Nieren-Probleme, bestimmte Krankheiten, Herz-Kreislauf-system.

In der Anmerkung zu der Medikation angegeben, dass im ersten trimester der Schwangerschaft der wenigen, die nicht verwendet werden können.

Das Medikament

Deshalb, um nicht zu stören die Entwicklung des Kindes und nicht zu Ihrer Gesundheit Schaden, sollten wir nicht sofort beginnen, die das Medikament, wenn Sie Anzeichen von Hypokaliämie. Diese Bedenken, die Schwangerschaft zu jeder Zeit.

Angemessenheit Ihrer Verwendung kann mit dem Arzt besprochen werden nur nach Angabe von Blut für die Analyse. Wie für das erste trimester, ärzte in der Regel vermeiden, die Zuordnung von"Asparkam", tun vitamin-komplexe, die in der Regel gehören diese essentiellen Mineralien.

Behandlung

Krankheit ist es wichtig zu erkennen. Wie für Präeklampsie diagnostiziert durch einen Blut test und Urin. Die Anwesenheit von protein in der letztere Verdacht von Hypokaliämie. Zur Behandlung des Phänomens ist notwendig, vor allem, wenn diagnostiziert mit einer niedrigen position des Fötus. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass es ist besonders gefährlich für das baby in dieser Umstand.

In der Regel der Verlauf der Behandlung beträgt etwa 3 Wochen. Mit der Nutzung von tablets brauchen 1-2 Stück 2-3 mal/Tag. Jedoch, die Dauer der Behandlung und die Dosierung angegeben, die vom Arzt nach der Analyse.

Das Medikament

In einigen Fällen wird die Hilfe von einer schwangeren Frau braucht extra. In solchen Situationen
gezeigt intravenöse Injektionen von Medikamenten. Sie sollten Sie nur nur im Krankenhaus unter ärztlicher Aufsicht.

Das gleiche gilt für die Verwendung der Pipette mit einem "Asparkam" zur Wiederherstellung des Gleichgewichts von Mineralien während der Schwangerschaft. Ansonsten, der Intensität der Behandlung oder eine überdosierung kann schwerwiegende Folgen haben. In manchen Situationen ist das Medikament ist indiziert als Teil der komplexe Einfluß auf den Organismus der schwangeren Frau.

In der Regel sprechen wir über eine solche Aussage:

  • Schwellung;
  • Herz-Krankheit;
  • Verstopfung;
  • Die Androhung der Kündigung von der Schwangerschaft, insbesondere, Grund gewöhnlichen Fehlgeburt.
Das Medikament

Eine der Stufen der Behandlung der Präeklampsie und die begleitende Schwellung kann die Verwendung von Diuretika.

Unter Ihrem Einfluss verliert der Körper viel Kalium, so dass es notwendig ist, für die Verwendung von Drogen in der Lage, um wieder sein Niveau. Häufig für diesen Zweck zugewiesen ist, eine "Asparkam".

Wenn Sie diagnostiziert werden, mit niedrigen position des Fötus, und Sie sind besorgt über Anfälle, in diesen Zeiten, die Sie brauchen nur zu Fuß bis zum Angriff.

Egal wie harmlos es scheinen mag auf dieses Medikament, wenden Sie es ohne Rezept und Aufsicht eines Arztes, um sich nicht zu entlarven sich selbst und Ihr baby in Gefahr.